Wollen auch Sie einen Hörclub einrichten? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Jugendliche erstellen Hörbilder für Museen, Gedenkstätten und Städte.

    Hörmedien, die Kinder und Jugendliche zum phantasievollen Hören anregen.

    Edition Zuhören

    Lesen Sie hier Neues aus der Zuhörforschung.

    Stiftung Zuhören auf Facebook

    Herzlich willkommen bei der Stiftung Zuhören!

    "Wenn man mir nicht zuhört, dann ist das so, als ob ich nicht da bin." Diese Aussage einer siebenjährigen Grundschülerin aus einem Hörclub der Stiftung Zuhören bringt es auf den Punkt: Nur wenn man mir zuhört, werde ich wahrgenommen. Hört man mir nicht zu, fühle ich mich nicht beachtet und wertlos.

    Zuhören ist die Grundlage jeder menschlichen Kommunikation und die Basis für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sowie die Voraussetzung, die Welt wahrzunehmen, sie zu entdecken und sie zu gestalten.

    Die Fähigkeit zuzuhören, ist allerdings nicht so verständlich, wie allgemein angenommen. Das gilt erst recht dort, wo Lärm uns zum Weghören zwingt. Doch Zuhören kann man lernen. Deshalb fördern wir das Zuhören als kulturelle Grundfertigkeit. Mit unseren Projekten und dem Fort- und Weiterbildungsangebot werden alle Alters- und Bevölkerungsgruppen für das bewusste Zuhören sensibilisiert. Wir begeistern insbesondere Kinder und Jugendliche für das Zuhören und vermitteln Medienkompetenz. Denn nur wer zuhört, kann lernen in einer Welt der akustischen und virtuellen Überreizung Informationen zu bewerten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.


    © Frank Ruprecht

    Schreibwettbewerb "Grenzwert"
    Im Rahmen des Projekts "Grenzgeschichten – crossing borders" ruft die Thüringer Landesmedienanstalt Thüringer Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren zum Schreibwettbewerb auf. mehr...

    Klang.Forscher!
    Der Auftakt der Klang.Forscher! in München fand am 10.05. mit einem Workshop und Kalle Laar statt mehr...

    „Das Gershwin-Experiment“ – Ein ARD-Konzert macht Schule: Lehrerfortbildung in Nürnberg, Leipzig und Köln mehr...

    Schüler des P-Seminars, Foto © Sparkasse Passau

    P-Seminarpreis für "Grenzgeschichten"
    Die Schülerinnen und Schüler des Robert-Schuman-Gymnasiums Cham werden für ihr P-Seminar "Grenzgeschichten – Überwachung früher und heute" ausgezeichnet. mehr...

    CD des Monats Mai 2015
    "Die Schneekönigin" berührt mit der Geschichte von Kay, dessen Herz gefriert, die Herzen von Kleinen und Großen mehr...

    SchülerInnen der Radio-AG vor dem Gymnasium Buchloe ©Bild: Gymnasium Buchloe

    Bayern hören - Audioguides multimedial
    Aktueller Stadt-Audioguide der Schülerinnen und Schüler der Radio-AG des Gymnasiums Buchloe mehr...

    Tomate quetscht sich in eine leere Flasche | Bild: colourbox.com; Montage: BR

    Wettbewerb EarSinn 2015: "Wie klingt's, wenn's schmeckt?" - Jetzt die Gewinner betrachten! mehr...


    Die Stiftung Zuhören ist Mitglied im Bundesverband der Deutschen Stiftungen, in der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern, im Deutschen Kulturrat und im netzwerk junge ohren.

    Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet (Auswahl):

    2013: Bayerischer Integrationspreis, Preisträger des Kinder zum Olymp!-Wettbewerbs "Schulen kooperieren mit Kultur" 2012/2013, Kindermedienpreis der Bundeszentrale für politische Bildung, Sonderpreis der Kinderjury beim junge ohren preis 2013.

    2012: Katholischer Medienpreis der Deutschen Bischofskonferenz für das Kinderfunkkolleg und dessen medienpädagogische Projekte zum Trialog der Kulturen „Was glaubst Du denn“

    2011: Preisträger im bundesweiten Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik"

    2010: MIXED UP-Preis der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung für Audioguides in Kassel sowie Nominierung für den BKM-Preis Kulturelle Bildung

    2009: Sonderauszeichnung der Strecker-Stiftung im Rahmen des junge ohren preises des netzwerks junge ohren

    2008: MIXED UP-Preis der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung für die Hörclubs

    2007: International Listening Award der International Listening Association