Wollen auch Sie einen Hörclub einrichten? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Jugendliche erstellen Hörbilder für Museen, Gedenkstätten und Städte.

    Stärkung der Willkommenskultur in Kitas

    Lesen Sie hier Neues aus der Zuhörforschung.

    Bayern hören - Audioguides multimedial

    Was ist das Besondere an meinem Stadtteil?
    Welche Geschichten erzählen Gedenkstätten?
    Was höre ich, wenn ich ein Gemälde sehe?

    Kinder und Jugendliche gehen auf Spurensuche nach Geschichte und Geschichten ihrer Heimatregion. In Zusammenarbeit mit Mediencoaches des Bayerischen Rundfunks entstehen außergewöhnliche „Audioguides multimedial“: Hörspiele, Klangexperimente und -geschichten, Interviews, Umfragen und Reportagen, auch Videoreportagen sind dabei.




    Mit dem Mikrofon unterwegs – im Auftrag von Städten, Museen, Gedenkstätten
    Dabei lernen die Jugendlichen, für einen Auftraggeber zu arbeiten. Städte, Kommunen, Tourismusverbände, Museen oder Gedenkstätten nehmen die „Audioguides multimedial“ in ihre Bildungsprogramme auf. Sie stellen sie Besuchern über portable Abspielgeräte, Hörstationen oder als Download zur Verfügung und präsentieren sie in einer Abschlussveranstaltung vor Presse und Öffentlichkeit. Ein hoher Motivationsfaktor für die Kinder und Jugendlichen!

    Multimediale Aufbereitung
    Alle fertigen Audioguides werden auf BR.de/audioguides präsentiert.
    In der  kostenlosen „Bayern hören“-App der Stiftung Zuhören werden sie über Smartphones auch im mobilen Internet verfügbar.

    Hier geht's zur "Bayern hören-App"

    Ansprechpartnerin: Clara Sachs, Tel.: 089-5900 41262 sachs(at)stiftung-zuhoeren.de

    Aktuelle Audioguides

    Das Sozialdorf Herzogsägmühle/Bild: Herzogsägmühle

    Audioguide Sozialdorf Herzogsägmühle
    Ein Ort zum Leben, eine Heimat für alle
    Was ist eigentlich Heimat? Ist es ein bestimmter Ort, an dem man geboren wurde und aufgewachsen ist? Ist es die Sprache und kulturelle Identität? Oder sind es letztendlich die Menschen, die Heimat ausmachen - Freunde, Familie und das gemeinschaftliche Miteinander? Schülerinnen und Schüler des Welfen-Gymnasiums Schongau sind im Rahmen eines P-Seminars der spannenden Frage nachgegangen, was Heimat für uns bedeutet und haben dazu Hörstücke über das Sozialdorf Herzogsägmühle und seine Bewohner entwickelt. mehr...

    Teilnehmende des Audioguides bei der Recherche im Lernforum des NS-Dokumentationszentrum / Bild: Stiftung Zuhören

    Widerstand im Nationalsozialismus
    Diesmal haben Schülerinnen und Schüler der Städtischen Berufsoberschule Wirtschaft und Verwaltung von den wenigen Menschen erzählt, die sich in München gegen das NS-Regime auflehnten. Die Hörstücke erzählen von Alltagsresistenz, oppositionelles Verhalten und aktiver Widerstand und davon, dass es angesichts des Unrechts trotz allem möglich war, ein Zeichen für Menschlichkeit zu setzen. „Widerstand im Nationalsozialismus“ ist das Thema des fünften Audioguides der Reihe „Münchner Zeitgeschichten“, die die Stiftung Zuhören und der Bayerische Rundfunk gemeinsam mit dem NS-Dokumentationszentrum München durchführen. mehr...

    Im Studio Franken in Nürnberg  / Bild: Barbara Raub

    Das klingende 20. Jahrhundert
    Ein gemeinschaftliches Audioprojekt von Jung und Alt
    Weltkriege und Mauerbau, Nierentisch und Petticoat, Rock‘n Roll und Hippiebewegung. Was passierte in welchem Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts? Welche politischen Ereignisse waren prägend und wie kann man sich die Arbeits- und Lebensbedingungen vor 90,80, 60 oder 30 Jahren vorstellen? Die Radio-AG des Paul-Pfinzing-Gymnasiums in Hersbruck entwickelte im engen Austausch mit Seniorinnen und Senioren des Sigmund-Faber-Heims Hörstücke zu den 1920ern bis zu den 1980er Jahren. mehr...

    Das Audioguide-Team des Ignaz-Taschner-Gymnasiums / Bild: Simone Schütrumpf

    Wandel der Zeiten
    Audioguide des Bezirksmuseums und der Gemäldegalerie Dachau
    Die Schülerinnen und Schüler des Ignaz-Taschner-Gymnasiums haben für den Audioguide des Bezirksmuseums und der Gemäldegalerie Dachau den Wandel der Zeiten in Hörstücken festgehalten. mehr… 

    Eingangstür zum Klausurbereich des Klosters Wettenhausen / Bild: Kloster Wettenhausen Entwicklungs gGmbH

    Kloster Wettenhausen
    Audioguide durch eine 1000jährige Geschichte

    Zwischen dem  St.-Thomas-Gymnasium und dem Kloster Wettenhausen gibt es von jeher eine enge Verbindung, denn mit den Dominikanerinnen kam ab der Mitte des 19. Jahrhunderts auch eine Schule (ursprüngl. Lehrerbildungsanstalt für Mädchen) nach Wettenhausen. Nun haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums einen informativen und vielschichtigen Audioguide für das Kloster entwickelt. mehr… 

     

    Stadt-Geschichten
    Kinder und Jugendliche verfolgen in ihrer Region die Spuren jüdischen Lebens, erfinden einen Stadtplan des Dialekts oder porträtieren in Hörbild, Interview und Reportage das, was ihnen in ihrem Viertel wichtig ist. mehr...

     

    Museumsguides
    Kann man die Befreiungshalle in eine Klangkomposition übertragen? Hexe und Teufel zu einem Fernsehtalk einladen? Darf man im Museum rappen und einen Malerfürsten auf den Saturn schicken? All dies ist möglich, beweisen die jungen Audioguide-Macher bei „Bayern hören“. mehr...

    Gedenkstätten
    Die Erinnerung an den Holocaust für nachkommende Generationen lebendig zu halten, ist keine leichte Aufgabe. Gelingen kann dies, indem man die Jugendlichen selbst zu Berichterstattern der Zeitgeschichte macht. mehr...