Wollen auch Sie einen Hörclub einrichten? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Jugendliche erstellen Hörbilder für Museen, Gedenkstätten und Städte.

    Stärkung der Willkommenskultur in Kitas

    Lesen Sie hier Neues aus der Zuhörforschung.

    Wandel der Zeiten

    Audioguide des Bezirksmuseums und der Gemäldegalerie Dachau


    Kinder leisten schwere Feldarbeit, Väter liegen an der französischen Front in Schützengräben – Dachauer Komponist prägt irische Musikkultur – Hofmaler des ägyptischen Vizekönigs in britischer Gefangenschaft.

    Auch in Dachau ist das beschauliche Leben Anfang des 20. Jahrhunderts vorbei. Gehörte einst eine Wallfahrt in die benachbarte Hofmark Odelzhausen zu den Lebenshöhepunkten einer Magd, reisen seit Ende des 19. Jahrhunderts Freilichtmaler nach Dachau, um auf ihrer Leinwand ein Idyll festzuhalten, dass im Verschwinden ist, da die Industrialisierung alte Strukturen auflöst und den Markt Dachau Teil der großen weiten Welt werden lässt.

    Das Audioguide-Team des Ignaz-Taschner-Gymnasiums / Bild: Simone Schütrumpf

    Das Audioguide-Team des Ignaz-Taschner-Gymnasiums / Bild: Simone Schütrumpf

    Die Schülerinnen und Schüler des Ignaz-Taschner-Gymnasiums haben für den Audioguide des Bezirksmuseums und der Gemäldegalerie Dachau den Wandel der Zeiten in Hörstücken festgehalten. Sie haben in einem fiktiven Briefwechsel das abenteuerliche Leben Tony Binders als Hofmaler des ägyptischen Vizekönigs nachempfunden und seine Kriegsgefangenschaft auf der Isle of Man in England. Sie ließen den Komponisten Aloys Fleischmann eines seiner legendären Klavierkonzerte in Dachau aufführen, bevor dieser für immer nach Irland auswanderte und zusammen mit seinem Sohn die dortige Musikkultur entscheidend prägte. Mit einer imaginierten Ausstellungsführung haben sie sich dem Leben der Malerin Paula Wimmer genähert, einer Künstlerin, die die Rolle der Frau Anfang des 20. Jahrhunderts weiter fasste und die durch die Vernichtung eines ihrer Werke von der Diskriminierung der Nationalsozialisten betroffen war.

    Bei der Aufnahme im Studio des BR / Bild: Christian Lösch

    Bei der Aufnahme im Studio des BR / Bilder: Christian Lösch

    Bei der Aufnahme im Studio des BR / Bild: Christian Lösch

    Die Arbeit an dem Audioguide erstreckte sich über ein ganzes Schuljahr. Am Anfang stand ein Besuch im Bayerischen Rundfunk mit ersten Trockenübungen am Mikrofon und einer Einführung in die rundfunkjournalistischen Grundlagen. Es folgten Recherchen in Bibliotheken, eine schrittweise Annäherung an die gewählten Themen, Aufnahmen von Musikstücken und Interviews sowie die Ausarbeitung der Manuskripte, mit denen die Schülerinnen und Schüler schließlich wieder ins Funkhaus kamen um ihre Beiträge aufzunehmen und mithilfe eines Tontechnikers fertig zu montieren.

    Am Ende stehen neue Einblicke in die eigene Stadt. Etwa die jahrhundertlange herausragende Bedeutung der Wachszieher und Lebzelter mit ihren kunstvollen Süßbackwaren und Kerzen für Dachau, die 1947 mit dem Tod des letzten Meisters endete. Oder, dass die örtliche Schmiede seit bald 200 Jahren durchgehend im Familienbesitz ist.

    Das Audioguide-Team

    Projektklasse: P-Seminar des Ignaz-Taschner-Gymnasiums Dachau

    Betreuende Lehrerin: Simone Schütrumpf

    BR-Mediencoach: Christian Lösch

    Fachliche Beratung: Dr. Elisabeth Boser (Leiterin der Gemäldegalerie) und Ursula Nauderer (Leiterin des Bezirksmuseums)

    Projektleitung Stiftung Zuhören: Annegret Arnold

    Audioguide Gemäldegalerie Dachau

    Carl Felber  1880 – 1932, Kornmandl, 1917, Öl auf Leinwand, Gemäldegalerie Dachau, Stadt Dachau

    Carl Felber  1880 – 1932
    Kornmandl, 1917
    Öl auf Leinwand, Gemäldegalerie Dachau, Stadt Dachau

    Flash ist Pflicht!

    Carl-Friedrich Felber


    Paula Wimmer  1876 – 1971, Zirkusarena, um 1910, Öl auf Malpappe, Gemäldegalerie Dachau, Museumsverein Dachau

    Paula Wimmer  1876 – 1971
    Zirkusarena, um 1910
    Öl auf Malpappe, Gemäldegalerie Dachau, Museumsverein Dachau

    Flash ist Pflicht!

    Paula Wimmer


    Tony Binder 1868 – 1944

    Tony Binder 1868 – 1944
    Gasse in Kairo, vor 1917
    Öl auf Leinwand, Rahmen und Sitzbank aus geschnitztem und gedrechseltem Tropenholz mit Perlmutteinlagen, Gemäldegalerie Dachau, Dr. Ulrich und Gertrude Lechner Stiftung

    Flash ist Pflicht!

    Toni Binder

    Audioguide Bezirksmuseum Dachau

    Alois Ruber: Portrait Aloys Georg Fleischmann (Ausschnitt), Öl auf Leinwand, 1904 (Privatbesitz) – z. Zt. als Dauerleihgabe im Bezirksmuseum Dachau. Foto: Günter Stangl © Bezirksmuseum Dachau

    Alois Ruber: Portrait Aloys Georg Fleischmann (Ausschnitt), Öl auf Leinwand, 1904 (Privatbesitz) – z. Zt. als Dauerleihgabe im Bezirksmuseum Dachau.
    Foto: Günter Stangl © Bezirksmuseum Dachau

    Flash ist Pflicht!

    Alois Fleischmann


    sog. Florianihäusl, Votivgabe, 18. Jahrhundert, Holzmodel mit Abguss in rotem Wachs, Bezirksmuseum Dachau (Inv.Nr. MG 18-58) Fotos: Günter Stangl © Bezirksmuseum Dachau

    sog. Florianihäusl, Votivgabe, 18. Jahrhundert, Holzmodel mit Abguss in rotem Wachs, Bezirksmuseum Dachau (Inv.Nr. MG 18-58)
    Fotos: Günter Stangl © Bezirksmuseum Dachau

    Flash ist Pflicht!

    Wachszieher und Lebzelter


    Hufeisen und -nägel, handgeschmiedet, 19. Jahrhundert, Bezirksmuseum Dachau Fotos: Günter Stangl © Bezirksmuseum Dachau

    Hufeisen und -nägel, handgeschmiedet, 19. Jahrhundert, Bezirksmuseum Dachau
    Fotos: Günter Stangl © Bezirksmuseum Dachau

    Flash ist Pflicht!

    Dachauer Schmied