Wollen auch Sie einen Hörclub einrichten? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Jugendliche erstellen Hörbilder für Museen, Gedenkstätten und Städte.

    Stärkung der Willkommenskultur in Kitas

    Lesen Sie hier Neues aus der Zuhörforschung.

    EarSinn

    Ohren auf und durch!

    Der Wettbewerb "EarSinn - Ohren auf und durch" für Schülerinnen und Schüler der Grundschule und Mittelstufe (3.-8.Klasse) an bayerischen Schulen fordert Kinder auf, mit der Unterstützung von Lehrkräften Hörstücke (z.B. Klanggeschichten oder Radioclips zu erstellen). Im Anschluss werden die Beiträge von einer unabhängigen Jury prämiert und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Macher der fünf besten Beiträge dürfen mit einem Radioreporter des Bayerischen Rundfunks einen Radiobeitrag produzieren. EarSinn findet in Bayern seit 2002 zu jährlich wechselnden Themen statt.

    Bei EarSinn werden Schüler zu Lärmdetektiven, Klangsuchern, Musik- und Geräuschekomponisten und Geschichtenerzählern. Der Wettbewerb führt Kinder und Jugendliche auf phantasievolle Weise an die Themen „Hören“ und „Zuhören“ heran und ermutigt sie, aus Stimmen, Klängen oder Musik Geschichten zu produzieren. Das aktive Selber-Hören-Machen förder die Zuhörbildung der Schülerinnen und Schüler. Durch das Projekt werden außerdem Medienkompetenz und Kreativität gefördert.

    Zu den Themen „Wie klingt das Glück?“ oder „Wie klingt Freundschaft?“ haben Tausende bayerischer Schüler in den letzten Jahren vierminütige Hörstücke eingesandt.

    Wettbewerb EarSinn 2013: Die Preisträger stehen fest. mehr...

    Wettbewerb EarSinn 2012. mehr...