Zuhören verbindet

Die Stiftung Zuhören setzt sich ein für eine zuhörfreundliche Gesellschaft – denn gutes Zuhören ist die Grundlage für Weltverstehen, Dialogfähigkeit und die Gestaltung unseres Miteinanders. 

Seit 20 Jahren bringen wir Menschen das Thema Zuhören nah: auf privater, institutioneller und politischer Ebene. Wir vereinen wissenschaftliche Erkenntnisse mit praktischer Erfahrung und viel Leidenschaft für Zuhörbildung. 

Ohren auf im Unterricht

kostenfreie Fortbildung für Lehrkräfte und Vermittler

 

60 bis 80 Dezibel - so laut ist es durchschnittlich im Klassenzimmer.
Dass da am Ende die Ohren klingeln, ist nicht verwunderlich. Gut, wenn man da Methoden kennt, um den Lärm- und Stresspegel zu senken.

Im Rahmen des Hör.Forscher!-Programms laden wir interessierte Personen, Lehrkräfte, Künstlerinnen und Künstler, Vermittlerinnen und Vermittler zu einem digitalen Workshop am Donnerstag, den 14. März von 18:30 - 20:00 Uhr ein.

Hören für den guten Zweck: Mit den „Glücksfüchsen“ von tonies® und Stiftung Zuhören

Zuhören, die Welt verstehen und die Welt gestalten – diese Ziele der Stiftung Zuhören unterstützt nun auch tonies®. Und zwar nicht nur inhaltlich, sondern mit einer ganz besonderen Hörfigur: "Die Glücksfüchse" ist ein Tonie, bei dessen Kauf jeweils drei Euro an die Stiftung Zuhören gehen. Damit wird Zuhören gleich doppelt gefördert – bei den Kindern, die den „Glücksfüchsen“ lauschen und durch die Ermöglichung von noch mehr hochwertigen Angeboten der Zuhörbildung durch die Stiftung Zuhören!

Zuhören braucht aber nicht nur Mut, sondern zunächst ganz grundlegend die Fähigkeit dazu. Mit zahlreichen alters- und zielgruppengerecht entwickelten Angeboten unterstützt die Stiftung Zuhören die Stärkung der so wichtigen Kompetenz des Zu- und Hinhörens, die auch eng mit einer Haltung der Geduld, des Respekts und der Offenheit verbunden ist. 

Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier, Schirmherr der Stiftung Zuhören

Zuhören lernen und üben

Zuhören ist die Grundlage jeder menschlichen Kommunikation. Wenn wir die Welt verstehen und gestalten wollen, müssen wir zuhören können. Zwar ist der Hörsinn angeboren, doch bewusstes Zuhören erlernen wir erst im Laufe unseres Lebens. Damit können wir nicht früh genug beginnen.

Die Stiftung Zuhören wirkt deshalb in drei Bereichen:

Foto: Julian Schulz

So finden bei uns alle genau das, was sie brauchen:
Pädagogische Fachkräfte werden selbst fit im Zuhören und lernen, wie eine gute Zuhör-Atmosphäre ihre eigene Arbeit bereichert und erleichtert.
Eltern und Kinder verstehen, wie gutes Zuhören das Zusammenleben prägen und verbessern kann.
Ältere Menschen, Arbeitsteams und Gruppen aller Art erleben Zuhören ganz neu und schaffen ein zugewandtes, aufmerksames Miteinander.  

Zuhörbildung ist für alle da und kann auf vielen Wegen passieren. 

 

Erprobt und erwiesen: Zuhörbildung wirkt

  • In unserem Lernmaterial für Krippe, Kindergarten und Schule vermitteln wir Zuhören als Schlüsselkompetenz in allen Bereichen der Gesellschaft und bei allen Altersgruppen. Wir setzen Impulse für die wissenschaftliche Zuhörforschung, informieren über spannende und hochwertige Hörspiele und bieten eine Plattform für Diskussion und Austausch rund um Zuhören und Zuhörbildung.
  • In unseren Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer lernen Sie praktische Spiele und Übungen für den Einsatz in der Schule kennen. Sie bekommen Anregungen, um Ihren Unterricht in der Grundschule und der Stufe 5/6 u.a. im Kompetenzbereich Sprechen & Zuhören gezielt anzureichern.
  • Zuhören und Hören sind der erste Schritt für die Entwicklung von Sprach- und Sprechfertigkeit. In unserem Angebot wird Mehrsprachigkeit als Ressource wertgeschätzt. Wir wecken Neugierde und Offenheit gegenüber anderen Kulturen und Sprachen und laden Eltern und Familien ein, sich mit ihren Interessen, Fähigkeiten und jeweiligen Sprachkenntnissen einzubringen.
  • Erwiesenermaßen verbessern Kinder in den Stiftungsprojekten ihr Vermögen zur Konfliktlösung. Sie lernen leichter und haben eine höhere Resilienz. Ihre Chance auf gesellschaftliche Beteiligung steigt. Jugendliche steigern ihre Medienkompetenz
  • Die Fachkräfte erleben eine Stärkung in der pädagogischen Arbeit. Das Empfinden von Stress reduziert sich und die Selbstsicherheit in der Ausübung der pädagogischen Tätigkeit nimmt spürbar zu. Eltern erfahren Teilhabe und Beteiligung. Alle Beteiligten verbessern die Kommunikation und den Umgang miteinander.

Angebote zur Zuhörbildung und Medienkompetenzförderung

Sie wollen es genauer wissen? Hier geht es zu unseren medienpraktischen Angeboten und Fortbildungen:

So können Sie uns unterstützen

Um die Zuhörbildung in Deutschland voranzutreiben und bundesweit Kinder und Jugendliche fördern zu können, ist die Stiftung Zuhören auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie können beispielsweise gezielt für ein Projekt spenden oder die Patenschaft für einen Hörclub in Ihrer Nähe übernehmen.

Stellenausschreibung Projektreferent*in Lilo Lausch

Die Stiftung Zuhören sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Projektreferent*in für Lilo Lausch (w/m/d)
Mehr erfahren

Stellenausschreibung Praktikant*in (w/m/d)

Die Stiftung Zuhören sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Sitz der Geschäftsstelle in München eine Praktikant*in (w/m/d)
Mehr erfahren

Kathas Katastrophen – HMDM 2/2024

"Zwischen Freunde-Bubble und Eltern-Trouble" navigiert Katha im Hörmedium des Monats Februar 2024 charmant und witzig durch ihr Leben. Unsere pädagogischen Empfehlungen dazu gibt es in der Zuhörbox!
Mehr erfahren

Kostenfreie Online-Fortbildung für Lehrkräfte

Kleine Methoden für besseres Zuhören und mehr Konzentration im Unterricht. Das vermitteln wir in unserer kostenfreien Online-Fortbildung. Alle Infos:
Mehr erfahren

Ganz Ohr für deinen Ort 2024 – Jetzt bewerben!

Erkundet euren Ort und produziert - mit Unterstützung von erfahrenen Rundfunkjournalistinnen - z. B. eine Reportage oder ein Hörspiel. Bis zum 3. Juni 2024 bewerben!
Mehr erfahren

Lilo Lausch Evaluation

Neue Evaluation: Lilo Lausch wirkt nachweislich positiv auf Sprache, Zuhören und Konzentration.
Mehr erfahren

Newsletter

Abonnieren
Bestätigung versendet!
Datenschutzhinweise